Wie kann man einen Kredit umschulden bzw. ablösen?

In bestimmten Situationen kann und sollte man einen Kredit umschulden. Der Kreditvertrag wurde vor Jahren abgeschlossen, als das Zinsniveau noch viel höher war. Mittlerweile geht das wegen des niedrigeren Zinsniveaus billiger. Wesentlich billiger. Die Kreditablösung und Umschuldung könnte Vorteile bringen. Wann zahlt sich das Umschulden aus?

Wann ist eine Kreditablösung und Umschuldung sinnvoll?

Beantworten lässt sich die Frage einfach und unvollständig zugleich geben. Der Kreditnehmer muss die Belastung und die Ersparnis selbst ausrechnen, um mögliche finanzielle Vorteile zu erkennen. Nur wenn die gesparte Summe aus Zins und Spesen größer ist als Kosten und Gebühren beim Neukredit, kann sich die Umschuldung lohnen.

Beispiel: Wer einen Bank Kredit in Höhe von 25.000 Euro bei einem nominalen Zinssatz von 7 Prozent pro Jahr (Effektivzins bis zu 7,20 Prozent) und mit 84 Monaten Laufzeit abschließt, zahlt eine regelmäßige Rate von monatlich etwa 375 Euro. Die Kreditkosten aus Zinsen und Gebühren summieren sich auf rund 6.700 Euro. So ergibt sich bei einem 25.000 Euro Kredit ein Gesamtaufwand von etwa 31.700 Euro.

Bei einem um einen Prozentpunkt reduzierten Zinssatz bei einer anderen Direktbank beträgt die regelmäßige Rate 365 Euro. Die Summe aus 6 Prozent Zinsen pro Jahr (Effektivzins bis zu 6,17 Prozent) und Gebühren ergibt dann rund 5.650 Euro, einen Gesamtaufwand von 30.650 Euro. Die Differenz bei den Kreditkosten macht 1.050 Euro. Die maximale Ersparnis könnte im günstigsten Fall, bezogen auf das Beispiel, mehr als 1.000 Euro betragen. Je größer die Zinsdifferenz, die Kreditsumme und die Laufzeit, desto höher fällt die mögliche Ersparnis aus.

Kredit beantragen

geralt / Pixabay

Kosten bei Aufnahme eines neuen Darlehens

Die Aufnahme eines neuen Darlehens ist mit gewissen Kosten verbunden. Bei einem Ratenkredit sind die Kosten meist nicht besonders hoch. Möglicherweise zahlt man eine Vorfälligkeitsentschädigung von 1 bis 2 Prozent (Kreditabschluss nach und vor dem 10.06.2010). Berechnet wird diese auf der Basis Restkreditbetrag. Manchmal ist die Kreditkündigung und Ablösung des Altkredits aufgrund einer vereinbarten Sondertilgung und jederzeitigen Kreditablösung sogar kostenfrei möglich. Viele Direktbanken verlangen für einen Neukredit keine extra Bearbeitungsgebühren.

Etwas komplizierter und kostenintensiver ist die Umschuldung im Falle einer Immobilienfinanzierung. Beim Wechsel des Kreditgebers muss gegebenenfalls die alte Grundschuld gelöscht und zugunsten der neuen Bank neu eingetragen werden. Allein die Notarkosten machen bei einer Summe von um die 75.000 Euro etwa 600 Euro.

Bevor sich Kreditnehmer für eine Umschulung entscheiden, sollten sie Kosten und den möglichen Gewinn genau berechnen. Dazu die neue Bank um eine verbindliche Kostenaufschlüsselung bitten.

Voraussetzungen für eine Kreditablösung bzw. Kreditumschuldung

Eine wichtige Voraussetzung für eine Umschuldung ist, dass der neue Kredit insgesamt bessere Konditionen bietet. Der Kreditnehmer steht danach im besten Fall finanziell besser da. So wie der alte Kreditgeber bindet die neue Bank einen Kredit an bestimmte Voraussetzungen. Der Kreditnehmer muss über eine ausreichende Kreditwürdigkeit verfügen. Das schließt eine positive SCHUFA ein.

Bei bonitätsabhängigen Kreditangeboten, die Bank ist hier mit dabei, können sich die Zinsen nach Einreichung der Kreditunterlagen noch erhöhen. Bei einem Anbieter bonitätsunabhängiger Kredite bleibt der offerierte Zins unverändert – ein Festzins für alle Darlehensnehmer.

Eine weitere Kreditvoraussetzung ist, dass man sich die monatliche Rate bei einem entsprechenden Einkommen leisten kann. Konnte der ungünstigere Altkredit bedient werden, dann dürfte das keine allzu große Hürde sein. Beim Wegfallen großer Einkommensteile beispielsweise wegen Arbeitslosigkeit oder Erkrankung dürften die Chancen für eine Kreditumschuldung gegen null tendieren.

Kann man eine Kreditumschuldung trotz Schufa-Eintrag vornehmen?

Es gibt nicht wenige Kreditnehmer, die die Kreditumschuldung aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten und einer folgende Vertragskündigung angehen müssen. Eine Kreditkündigung vonseiten der Bank hat einen Negativeintrag bei der SCHUFA zur Folge. Das bedeutet, dass die Kreditumschuldung auf herkömmliche Weise nicht mehr möglich ist. Denn alle in Deutschland tätigen Banken verlangen vom Kreditnehmer eine positive SCHUFA.

Es gibt die Alternative SCHUFA-freier Kredit. Bekannt sind diese als Schweizer Kredite. Ein bekannter Kreditanbieter aus dem Ausland ist Bon-Kredit. Alle Kreditanfragen sind kostenlos. Zu den wenigen Anbietern, die eine Kreditumschuldung trotz Schufa am deutschen Markt anbieten, gehört der Kreditvermittler Maxda.

Ist eine Kreditablösung mit Kosten (Vorfälligkeitsentschädigung) verbunden?

Die Bank gestattet zwar oftmals kostenfreie Sondertilgungen in beliebiger Höhe, doch die Kreditablösung bzw. Kreditkündigung gibt es nicht umsonst. Der Kunde zahlt eine Vorfälligkeitsentschädigung von einem Prozent. In ihren AGB, unter B, verweist die Bank darauf, dass sich alle anwendbaren Preise aus dem Kreditvertrag sowie aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis ergeben. Hier muss man im Einzelfall genau hinsehen und alle Preise und Kosten summieren.

Welche Tipps gibt es zum Thema Kreditablösung und Umschuldung?

Bevor man sich zwecks Umschuldung eines bestehenden Kredits an einen neuen Kreditanbieter wendet, sollte man mit seiner aktuellen Kreditbank über eventuelle Zinsvergünstigungen sprechen. Bei Zahlungsschwierigkeiten kann man über eine Laufzeitverlängerung oder Zahlungsaufschub verhandeln Wer sich mit seiner Bank einigt, spart sich den Wechsel des Kreditanbieters.

Das Umschulden von ständig ausgeschöpften Dispokreditrahmen lohnt sich für jeden Bankkunden. Zwischen Dispo- und Ratenkredit sind die Zinsunterschiede erheblich. Wer einen Dispo von 2.000 Euro zurückzahlen muss, kann mit einem Ratenkredit etwa 500 Euro Zinsen sparen. Die Summe wird dazu in etwa vier Jahren mit monatlichen Raten von 50 Euro zurückgezahlt.

Kredit umschulden bzw. ablösen leicht gemacht – wie geht es?

Bei einer Online-Bank funktioniert die gesamte Kreditabwicklung via Internet. Dazu gehört auch eine eventuelle Umschuldung. Dank des überall nutzbaren Internets hat es der Verbraucher sehr einfach. Das gilt auch, wenn er einen Kredit umschulden bzw. ablösen möchte. Welche Formalitäten für eine Kreditablösung im Einzelnen anfallen, hängt vor allem vom jeweiligen Anbieter ab. Bei der Bank reichen dank der Online-Abwicklung wenige Schritte für eine Umschuldung aus.

Checkliste – Kredite umschulden

Schritt 1: Prüfen der Konditionen des aktuellen Ratenkredites

Wichtig ist die Kenntnis von Laufzeit, Kreditrate und Effektivzins. Als nächstes muss im Kreditvertrag geprüft werden, wie Sondertilgungen geregelt sind. Die Bank ermöglicht ihren Kunden kostenlose Sondertilgungen. Bei Kreditkündigung wird allerdings eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig.

Schritt 2: Konditionen für Neudarlehen ermitteln

Die Konditionsermittlung ist mithilfe kostenloser Vergleichsrechner nicht sehr kompliziert. Der Verbraucher muss lediglich Restschuld und Restlaufzeit des alten Kredits eingeben. Wird eine gleichbleibende oder geringere monatliche Belastung gewünscht, kann das durch die Veränderung der Laufzeit erreicht werden. Wichtig ist, dass eventuelle Zusatzkosten wie eine Vorfälligkeitsentschädigung noch zur bestehenden Restschuld hinzuaddiert. Um die Gesamtkosten der Kredite miteinander vergleichen zu können, ist jeweils die Höhe der Zinsen zu berechnen. Benötigt wird die exakte Höhe der Zinskosten nach erfolgter Umschuldung für beide Fälle.

Schritt 4: Bank über Umschuldungswunsch informieren

Bevor es an die Beantragung des neuen Darlehens geht, informiert man die Bank über den Umschuldungswunsch bzw. die Kreditablösung. Alle mit der Kreditumschuldung im Zusammenhang stehenden Kosten lässt man sich schriftlich bestätigen.

Schritt 4: Neues Darlehen beantragen

Über den Kreditvergleich lässt sich die Antragstellung online durchführen. Das weitere Vorgehen wird von der betreffende Bank bestimmt. Manchmal ist lediglich ein Verwendungszweck im Antragsformular anzugeben (Umschuldung/Ablösung von Dispokredit). Zahlreiche Banken bieten auch die Klärung aller Fragen rund um die Umschuldung an.

Hinweis: Wer seinen Kredit umschulden bzw. bestehende Kredite ablösen möchte, erteilt seinem künftigen Kreditgeber dafür eine entsprechende Ablösevollmacht. Diese Vollmacht berechtigt ihn, im Namen des Kunden eine Ablösung des Kredits durchzuführen.

Kreditrechner nutzen – Ist ablösen oder umschulden besser und welche Banken sind empfehlenswert?

Banken profitieren von der günstigen Refinanzierung der Kredite durch kaum verzinste Spareinlage. Die Marge der Kreditbanken bewegt sich bei um die 5 Prozent und mehr. Für Banken ist das ein lukratives Geschäft. Verbraucher können nur dann profitieren, wenn sie sinkende Zinsen nutzen und bestehende teure Kredite ablösen bzw. umschulden. Die Ratenkreditzinsen haben sich innerhalb von 10 Jahren fast halbiert. 2004 lagen die Zinsen bei rund 10 Prozent pro Jahr, mittlerweile sind es nur noch etwas mehr als 5 Prozent.

Eine Umschuldung hat zum Ziel, bestehende Kreditverbindlichkeiten neu zu ordnen. Durch die Aufnahme eines neuen und zinsgünstigeren Kredits werden ein oder mehrere Kredite abgelöst. Eine Kreditumschuldung kann bei der bisherigen Bank erfolgen. Zum Ablösen mehrerer Altkredite kann man sich einen neuen Kreditgeber suchen. Die Liste infrage kommender Banken ist lang. Besonders empfehlenswerte Banken liefert in der Regel ein kostenloser unabhängiger Kredit-Vergleich.

Vorteile von Kreditrechner nutzen

Der Kreditrechner ist schnell und übersichtlich. Präsentiert werden geprüft günstige Kreditangebote. Die Datenbank besitzt Zugriff auf die tagesaktuellen Daten der wichtigsten Kreditanbieter, Kreditgeber und Kreditvermittlungen. Verbraucher können sich sofort über Sonderkonditionen von Kreditgebern informieren. Wer bei derart niedrigen Zinsen einen Kredit mit langfristig festen Zinssätzen aufnimmt, muss sich um ein Ablösen in der Zukunft keine Sorgen machen.

Hinweis: Durch Umschuldung lassen sich Kreditrisiken senken! – Beim Ablösen von Krediten durch einen Kredit mit günstigeren Konditionen sind die Raten niedrig wählbar! Kleinere Raten sind bei Zahlungsschwierigkeiten eher bezahlbar als hohe Raten!

Ein vor Jahren bei der Bank abgeschlossener durchaus günstiger Kredit kann bei gesunkenen Zinssätzen nach einer Umschuldung wesentlich billiger weitergeführt werden. Die Ersparnis sollte bei einem neuen Kreditangebot so hoch ausfallen, dass sie eventuelle Kosten für die Kreditablösung und Neuaufnahme übersteigt. Genaue Recherchen und exakte Berechnungen der effektiven Zinsen sind unerlässlich.

Wer einen passenden Kreditanbieter mithilfe des Kreditrechners gefunden hat, kann recht einfach seinen Bank Kredit umschulden bzw. ablösen.

Empfehlenswerte Ratenkreditangebote sehen neben einer jederzeitigen kostenlosen Sondertilgung auch kostenlose Ratenänderungen vor.

 

 

Posted in Geld.