Gibt es zu Aktien eine Alternative?

Seit einigen Jahren müssen Deutschlands Sparer mit niedrigen Zinsen leben. Erste Banken haben damit begonnen, Strafzinsen für Geldvermögen zu erheben. Vermögen aufbauen lässt sich damit nicht. Festgeldzinsen bewegen sich im günstigsten Fall bei 1,50 Prozent bei deutschen Banken und bei bis zu 2,50 Prozent bei Banken im Europäischen Ausland. Mit Aktien lassen sich Renditen im hohen einstelligen oder gar zweistelligen Bereich im Jahr verdienen. (Stand Mai 2017)

Risiken bei Finanzen managen

Aktien sind naturgemäß einem großen Risiko unterworfen. Viele Faktoren sind eng verbunden mit der Entwicklung der weltweiten und europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik und fließen in die Aktienentwicklung ein. Aktien unterliegen einem ständigen Markt-, Konjunktur- und Währungsrisiko. Währungs- und Liquidationsdaten haben ebenfalls Einfluss auf die Aktienentwicklung. Jeder Käufer bzw. Anleger sollte sich ausführlich über bestehende Risiken informieren. Die Mitgliedschaft in einem Aktienclub oder Investmentclub bietet viele Möglichkeiten zum umfassenden Informationsaustausch. Gerade für interessierte Neu-Anleger ist das […]