Was tun, wenn die Hausfinanzierung platzt? Tipps und Lösungsansätze zur Ratenzahlung

Es ist der Wunsch vieler Menschen, nie mehr Miete zahlen zu müssen. Ein eigenes Heim zu haben, in dem Sie tun und lassen können, was Sie wollen. Für viele ist es ein Lebenstraum und die meisten werden alles daransetzen, sich diesen Wunsch zu erfüllen. Es gibt aber auch schlimme Überraschungen, die diesen Traum nie in Erfüllung gehen lassen.

Wenn beide Partner arbeiten gehen, sollte dieses eigentlich kein Problem werden. Mit beiden Einkommen ist genug Geld da, um eine Finanzierung für ein eigenes Haus zu bekommen. Sollte hier allerdings ein Einkommen wegfallen, kann so die monatliche Rate von nahezu 1100 Euro nicht mehr beglichen werden. Vielen Menschen geht es so in der heutigen Zeit und es bleibt nur der Weg zur Schuldnerberatung.

zwangsversteigerung

succo / Pixabay

Zwangsversteigerung wenn Hausfinanzierung platzt

Arbeitslosigkeit ist neben der Trennung und Scheidung der häufigste Grund, warum es Schwierigkeiten bei einem Kredit gibt. Wenn Sie merken sollten, dass Sie Schwierigkeiten bekommen, um die Raten zu bezahlen, müssen Sie den ersten Schritt machen und aktiv auf die Bank zugehen. Stecken Sie nicht den Kopf in den Sand und machen Sie nicht den Fehler, die Raten bei der Bank nicht zu begleichen.

Wenn es ganz dick kommt, droht im schlimmsten Fall eine Zwangsversteigerung, die von der Bank veranlagt wird. Eine Zwangsversteigerung des Hauses kann eine Privatinsolvenz nach sich ziehen, die Sie vollkommen lahmlegt. Hier gilt die Devise: „Besser handeln, als behandelt zu werden“. Suchen Sie den Bankberater auf und erklären Sie ihm die Situation. Machen Sie dieses, bevor die erste Rate, die Sie nicht mehr zahlen können, fällig wird. Es sieht immer schlecht aus, wenn die Bank Sie hier anschreiben muss, weil die erste Rate in Verzug ist.

Gehen Sie auf die Hausbank zu, dann wird diese sich in der Regel kooperationsbereit zeigen. Banken sind eigentlich nicht verpicht darauf, eine Zwangsmaßnahme einzuleiten, da eine solche Maßnahme mit viel Zeit und Kosten verbunden ist. Erklären Sie der Bank, warum Sie den Kredit nicht mehr bedienen können und die Bank wird Ihnen dabei helfen, einen Ausweg zu finden. Sollte der finanzielle Engpass nur vorübergehend bestehen, dann wird die Bank sich dazu herablassen, die Tilgungsrate zu senken oder gar auszusetzen. Mit dieser Maßnahme sinkt die Belastungsrate, was Ihnen ein wenig mehr Spielraum gibt. Selbst eine Stundung der Raten ist hier möglich, die Bank lässt meist mit sich reden. In der Regel findet die Bank mit dem Kunden in 95 % aller Fälle einen Ausweg, der beide zufriedenstellt.

Eine Zwangsversteigerung sollten Sie unbedingt vermeiden  

Die einfachste Lösung wäre es, das Haus zu verkaufen. Wenn Sie das ins Auge fassen, dann sollten Sie den Verkauf vor der Zwangsversteigerung tätigen. Bei einer Zwangsversteigerung werden hier nur geringere Preise erzielt, die Sie durch einen regulären Verkauf der Immobilie vermeiden können. Ein weiterer negativer Punkt wäre, dass die Zwangsversteigerung bei der Schufa eingetragen wird und damit bekommen Sie bei keiner Bank mehr einen Kredit.

Da die Banken nicht an einer Zwangsversteigerung interessiert sind, gewähren Ihnen die Banken häufig ein halbes Jahr Aufschub, damit Sie einen Käufer finden können. Das sollte jedem eigentlich klar sein, da die Bank auch an einem höheren Erlös Interesse zeigt. Verkaufen Sie nun Ihr Haus auf dem freien Markt, kann es vorkommen, dass der Erlös niedriger ist, als Sie Verpflichtungen bei der Bank haben. Damit sind Sie nicht aus dem Schneider, Sie müssen die Differenz an die Bank zahlen, und nicht der Käufer des Hauses. Die Bank wird auch nicht davor zurückscheuen, an Ihr Gehalt zu gehen. Sollte allerdings der Kredit nicht in den nächsten Jahren zurückgezahlt werden können, dann bleibt Ihnen nur die Privatinsolvenz, die Sie einleiten müssen.

Die Privatinsolvenz läuft über sieben Jahre, und wenn diese verstrichen sind, wird Ihnen die Restschuld erlassen. Haben Sie eine solche Privatinsolvenz gemacht, brauchen Sie eigentlich nie mehr zu einer Bank zu gehen und um einen Kredit zu bitten. Sie könnten dann nicht mal mehr einen Handyvertrag abschließen, ohne dass Sie hier Schwierigkeiten bekommen. Reden Sie mit Ihrer Hausbank, damit Sie nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden. So haben Sie auch Zeit, sich ein Neues zu Hause zu suchen, in dem Sie mit Ihrer Familie wohnen können.

gebühren kontrolle

rdelarosa0 / Pixabay

Kontrollieren Sie die Gebühren der Bank  

Können Sie Ihr Eigenheim nicht mehr retten, raten wir Ihnen die Gebühren der Bank zu überprüfen. Die Banken berechnen hier höhere Gebühren, wenn ein Immobilienkredit platzt. Hier werden Verzugszinsen draufgeschlagen, die die Bank damit begründet, es seinen Verzugszinsen und Vorfälligkeitsentschädigungen, die der Bank zustehen. Wehren Sie sich dagegen, wenn es sein muss, auch vor Gericht. Viele Banken scheuen vor Gericht, da diese hier ein Grundsatzurteil fürchten. Aus diesem Grund werden die meisten Banken hier die Vorfälligkeitsentschädigung unter den Tisch fallen lassen.

Hat die Bank bei Ihnen eine solche Vorfälligkeitsentschädigung in Rechnung gebracht, dann empfiehlt der Verbraucherschutz, diese samt den Zinsen von der Bank zurückzufordern. Dafür gibt es auf der Seite von Stiftung Warentest Musterbriefe, die Sie sich ausdrucken können. So können Sie sich ein paar Tausend Euro von der Bank zurückholen, die diese unberechtigterweise auf die Restschuld aufgeschlagen hat.

Die Essenz des Berichts

Also, wenn Sie merken, dass Sie mit Ihrem Gehalt nicht die Raten der Bank bedienen können, aus was für Gründen auch immer, sollten Sie nicht den Kopf in den Sand stecken. Versuchen Sie mit der Bank ein klärendes Gespräch zu führen, wie es weitergehen soll. Die Banken werden sich hier nicht sonderlich querstellen, wenn es darum geht, das Haus auf normalem Wege zu verkaufen. Eine Zwangsversteigerung kostet viel Zeit und noch mehr Geld, was sich die Bank sparen möchte.

Unser Fazit

Die Banken können Ihnen aber auch für eine gewisse Zeit eine Aussetzung der Raten anbieten, über eine Stundung. Ebenso wird sich die Bank nicht weigern, die Raten für einen gewissen Zeitraum zu halbieren. Alles ist möglich, wenn Sie nur mit der Bank sprechen. Sollte alles nicht funktionieren, bleibt Ihnen nur der Verkauf des Hauses. Die Differenz, die sich aus dem Verkauf zur Kredithöhe ergibt, müssen Sie natürlich an die Bank zahlen. Wenn Sie diesen nicht bedienen können, dann bleibt Ihnen nur die Privatinsolvenz. Dabei stellen Sie sich aber so schlecht, dass Sie nicht mal einen Mixer auf Kredit kaufen können.

Posted in Kredit.