Die Laufzeiten beim Kurzzeitkredit analysiert

Wer bisher einen Minikredit zur Überbrückung bis zum nächsten Geldeingang brauchte, hatte keine Chancen, denn es gab solche Kredite nicht. Doch verschiedene Anbieter haben diese Lücke genutzt und bieten den Verbrauchern endlich den ersehnten Kurzzeitkredit an. Der Vorreiter davon war Vexcash. Das Unternehmen begann 2012 mit der Vergabe von Minikrediten und hat sich seitdem auf dem Markt etabliert.

In der Zwischenzeit sind andere Unternehmen diesem Beispiel gefolgt. Zwischen diesen gibt es Unterschiede, auf die nachstehend eingegangen wird. Wir haben die führenden Spezialanbieter hinsichtlich Laufzeiten und Sonderfeatures analysiert und danken den Kollegen von minikredit-kurzzeitkredit.com für das Datenmaterial:

Vexcash: Schon ab 7 Tage Laufzeit, 30 Tage sind Standard

Vexcash bietet einen Kurzzeitkredit mit einer Laufzeit von 30 Tagen an (ab 7 Tage flexibel festlegbar). Dieser ist ideal, um finanzielle Engpässe zu beseitigen, ohne lange Rückzahlungsverpflichtungen einzugehen. Hinzu kommt, dass eine Anfrage keinen Einfluss auf den Schufa-Score hat. Direkt nach dem Online-Antrag wird entweder positiv oder negativ über den Kreditantrag entschieden. Dieser Minikredit wird auch bei einer mittleren Bonität gewährt. Anhand der kurzen Laufzeit von 30 Tagen besteht kaum die Gefahr, den finanziellen Überblick zu verlieren. Aus diesem Grund ist dieser Kredit ideal für die Verbraucher, die das Geld lediglich zur Überbrückung bis zum nächsten Geldeingang brauchen. Für Neukunden steht eine Kreditsumme von 500 Euro bereit. Bestandskunden können auch höhere Beträge mit längeren Laufzeiten wählen. Seit neustem besteht bei Vexcash die Möglichkeit, den Kredit in vier, fünf oder sechs Monatsraten zurückzuzahlen. Das ist allerdings mit höheren Kosten verbunden.

Cashper: 15 Tage Laufzeit ist möglich, Einschränkungen für Neukunden beachten

Bei Cashper werden Kredite von 100 bis 600 Euro vergeben. Die Laufzeit für einen Minikredit beträgt 15, 30 oder 60 Tage. Dieser Kurzzeitkredit ist für Menschen geeignet, die ihn sozusagen als Vorschuss auf die nächsten Einkünfte sehen. Die finanzielle Situation des Kreditnehmers sollte zulassen, dass ein solcher Kredit auch innerhalb der gesetzten Frist zurückgezahlt werden kann. Der Dienstleister bietet auch Sonderoptionen, wie zum Beispiel Blitzüberweisung an. Diese soll garantieren, dass das Geld innerhalb von 24 Stunden auf dem Konto des Kreditnehmers ist. Zusätzlich gebuchte Optionen sind kostenpflichtig und können einen Kurzzeitkredit wesentlich verteuern. Deshalb sollte man sich gut überlegen, ob diese überhaupt gebraucht werden.

Xpresscredit mit 62-tägiger 2-Raten-Option

Neukunden bekommen bei Xpresscredit einen Betrag von maximal 600 Euro. Dieser muss innerhalb von 30 bis 62 Tagen zurückgezahlt werden. Wurde der erste Minikredit pünktlich zurückgezahlt, kann ein weiterer Kurzzeitkredit mit einer Höhe von bis zu 1.500 Euro beantragt werden. Auch hier kostet es zusätzliche Gebühren, wenn die 2-Monate-Ratenzahlung gewählt wird. Es ist deshalb zu überlegen, ob diese zusätzliche Option wirklich benötigt wird. Günstiger wird es, wenn der Kredit innerhalb von 30 Tagen getilgt werden kann.

Die Targobank bietet einen Minikredit mit Ratenzahlung an

Die Targobank ist eines der wenigen allgemein bekannteren Geldinstitute, die auch einen Minikredit anbietet. Hier stehen den Kunden (auch Neukunden) Kreditbeträge von 100 Euro bis 3.000 Euro zur Verfügung. Mit Laufzeiten von 2 bis 6 Monaten schafft sich der Kunde ein Höchstmaß an Flexibilität in puncto Minikredit. Wer seinen Kreditantrag inklusive VideoIdent und Unterschrift auf dem Kreditvertrag bis 13.00 Uhr abschließt, bekommt das Geld noch am gleichen Tag.

Fazit zu gängigen Laufzeiten beim Minikredit

Ein Minkredit sollte aus Kostengründen nur für eine kurzzeitige Überbrückung bis zum nächsten Geldeingang genutzt werden. Alle anderen Optionen sind richtig teuer und lohnen sich nur dann, wenn der Kreditnehmer tatsächlich einen zusätzlichen Puffer für die Rückzahlung braucht. Ein Kurzzeitkredit ist deshalb dafür („Überbrückungsdarlehen“) wie geschaffen und sollte auch als solcher gesehen werden, somit raschestmöglich und am Stück abgezahlt werden.