Trading Signale: Wie funktioniert der Handel?

Die Finanzmärkte dieser Welt bieten nicht nur Großanlegern, sondern ebenso Privatanlegern viele Chancen, Erträge zu generieren und Vermögen aufzubauen. Um aktiv dabei zu sein, muss der Anleger neben Wissen Zeit für das Beobachten und Analysieren der Märkte investieren. Eine andere Möglichkeit und Trading-Hilfe zugleich bieten Handelssignale. Diese erlauben Händlern ohne Zeitaufwand und eigene Strategie, Profite aus seinen Marktinvestments zu realisieren. Trading Signale sind im Idealfall leicht zugänglich und umsetzbar und führen zeitnah zum Erfolg. Einen zusätzlichen Vorteil erfährt der Anleger, indem er mit dem Trading-Wissen des Signalgebers das eigene Wissen erweitert.

Was sind Trading Signale?

Trading Signale sind allgemein Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen für den Handel an den Finanzmärkten, die von einem Signaldienst bereitgestellt werden. Für den Anleger bietet sich ein wichtiger Vorteil durch den aktiven Support beim Trading. Was genau ein Trading Signal ist, hängt wesentlich von der Handelsstrategie ab. Grundsätzlich können sie jegliche Märkte von Forex über Aktien bis Kryptowährungen abdecken.
Ein Forex Signal bezieht sich nur auf den Forexmarkt und dort auf ein bestimmtes Devisenpaar. Ein Trading Signal kann hier beispielsweise in dieser Form „EUR/USD Buy bei 1,1430, Stop Loss bei 1,1307, Take Profit bei 1,1576“ dargestellt werden. Aktien-Signale beziehen sich auf bestimmte Aktien, Kryptowährungs-Signale auf einzelne Kryptowährungen, etc. – So das Prinzip.

Basis der Trading Signale sind neben den Handelsstrategien weitere Techniken von der Technischen Analyse bis zur Markttechnik. Bei der Umsetzung der erhaltenen Handelssignale haben die Händler die Wahl. Sie können sie manuell oder automatisch in Trades umsetzen.

Trading Signale

PIX1861 / Pixabay

Welche Typen von Signalanbietern es gibt

Bei den Typen von Signalanbietern wird anhand des jeweiligen Geschäftsmodells unterschieden.

  • Klassische Signalhändler senden ihren Abonnenten Trading Signale gegen eine monatliche oder einmalige pauschale Gebühr.
  • Weitere Signalanbieter treten als sogenannte Introducing Broker auf. Die den Kunden durch Kooperationspartner des Brokers bereitgestellten Signale, lassen sich über direkt über die jeweiligen Brokerkonten umsetzen. Den Händlern entstehen keine direkten kosten. Die Vergütung erfolgt über die Handelsumsätze.
  • Trading Signale sind bei Social Trading Brokern erhältlich. Umgesetzt werden die Signale über die hauseigene Handelsplattform beim Handel unterschiedlicher Basiswerte. Händler kopieren Strategien anderer Trader. Genannt werden sie Follower, die über die Plattform (Spreads und Kommissionen) eine Vergütung an den Strategieentwickler.
  • Bei weiteren Brokern sind Handelssignale ein zusätzlicher Service zum Angebot. Der Zugang ist entweder auf Kunden mit Handelskonto begrenzt oder jeglichen Interessenten ohne Beschränkungen zugänglich. Bei diesen Handelssignalen handelt es sich meist nicht um vom Broker erstellte Daten. Geliefert werden diese von Drittanbietern, die für diese Leistung vom Broker oder anderen Käufern Gebühren verlangen.

Trading Signale manuell oder automatisiert umsetzen?

Handelssignale lassen sich entweder manuell oder automatisiert umsetzen. Introducing Broker sorgen für automatisiertes Umsetzen. Auch beim Social Trading ist die automatisierte Umsetzung die Regel. Der Vorteil der automatisierten Signalumsetzung besteht darin, dass die vollständige Teilhabe an einer Strategie gewährleistet ist. Eine Anwesenheit des Händlers auf der Plattform ist nicht notwendig. Die eigenen Vorgaben zum Risikomanagement wie Positionsgrößen und Verlustbegrenzung sollten auch bei automatisierter Umsetzung durch den Händler angepasst werden.

Bedeutet hoher Preis der Handelssignale gleich Qualität?

Trading Signale werden von klassischen Signalverkäufern, auf Social Trading Plattformen und als kostenlose Zusatzleistung eines Brokers bereitgestellt. Der Preis der Handelssignale lässt keine Aussagen hinsichtlich der Qualität zu. Auf Social Trading Plattformen ist der Preis der Handelssignale über Spreads und Kommissionen ein Teil des Handels selbst. Eine hohe Transparenz und Flexibilität wird gewährleistet, indem Top Trader ihre Handelsaktivitäten detailliert ausweisen. Neben dem Ein- und Ausstiegskurs werden Take Profit und Stop Loss gezeigt. Damit erhalten Follower nicht einen Blick auf die Handelshistorie eines Traders. Denn für die Beurteilung sind offene Positionen sowie einzelne Gewinne und Verluste noch wichtiger.

Posted in online Geld verdienen, Trading.