Geld verdienen mit Domain-Spekulation

Das Internet wächst jeden Tag und so entstehen auch Tausende von neuen Seiten an jedem beliebigen Tag. Zwar heißt es, dass das Internet in seinen Möglichkeiten unbegrenzt ist, das gilt aber nicht für jeden Bereich. Ein gutes Beispiel ist die Thematik der Domains. Gute Namen sind eine Rarität und Unternehmen wie Unternehmer und Spekulanten sind immer auf der Suche nach der Domain, die für ein Projekt wirklich gut geeignet ist. Das bedeutet auch, dass gute Namen immer seltener werden. Besonders unter dem Eindruck der Suchmaschinenoptimierung und somit der Suche nach Domains mit Keywords ist die Domain-Spekulation zu einer interessanten Möglichkeit geworden, wie Geld verdient werden kann. Der Aufbau eines passiven Einkommen ist ebenso möglich wie der ganz große Verkauf.

Geld verdienen mit Domain-Spekulation

Wie läuft die Spekulation mit interessanten Domains ab?

Nicht nur Unternehmen und Projekte sind auf der Suche nach der perfekten Domain für ihre Pläne, auch die Suchmaschinenoptimierer und Werber wollen stets eine Adresse haben, die sich perfekt mit der Optimierung für Google verträgt. Dabei werden in der Regel die Keywords, die die Seite ausmachen, in irgendeiner Form in die Domain eingebunden. So weit so gut. Es gibt aber nur eine begrenzte Möglichkeit an Variationen, die pro Keyword bei solchen Domains genutzt werden kann. Entsprechend kann es sich lohnen, bei einem sich andeutenden Trend die entsprechenden Domains zu sichern.

Typischerweise kann es nun vorkommen, dass jemand, der diese Domain für ein Projekt nutzen möchte, sich bei dem Eigner meldet. Wenn klar ist, dass diese zum Verkauf steht, könnte relativ schnell eine Übereinkunft erzielt werden. Aber auch sonst sind die Möglichkeiten für den Gewinn in diesem Bereich hoch. Domains mit der Endung .de gibt es bereits ab 6 Euro im Jahr. Ist eine Domain nun besonders wertvoll für einen potentiellen Käufer, dann kann es auch schon vorkommen, dass man mehrere hundert Euro mit dem erfolgreichen Verkauf generiert. Hat man eine Vielzahl von Domains dieser Art im eigenen Portfolio, ist also mit ein wenig Glück ein riesiges Potential für Verkäufe vorhanden.

Domains aus dem Portfolio für ein passives Einkommen nutzen

Solange die Domains noch keine neuen Interessenten anziehen, müssen sie natürlich nicht umgenutzt auf dem eigenen Webspace herumliegen. Gerade dann, wenn es sich um die oben erwähnten Keyword-Domains handelt, steigt der Wert einer Domain noch, wenn hier Projekte drauf gestartet werden. So kann sich die Domain bereits einen Wert in den Suchmaschinen erwerben und wird für potentielle Käufer interessanter, die hier ihre eigenen Seiten drauf starten wollen. Zudem erlaubt eine solche Seite, dass man sehr einfach ein passives Einkommen mit der Hilfe von Online-Werbung startet.

Es ist also recht einfach: Man sucht sich die richtigen Domains und beginnt mit dem Prozess der Registrierung. Nach dem Domain registrieren geht es daran, die entsprechende Seite darauf zu installieren. Ein wenig Inhalt muss gestaltet werden, vielleicht ein bisschen Optimierung für die Suchmaschinenoptimierung durchgeführt werden und schon kann man sich einen Werbepartner für die eigene Seite suchen. So generiert man Einkommen für die Dauer, in der man darauf wartet, dass sich ein Käufer für das Spekulationsobjekt findet.

Posted in online Geld verdienen.